top of page

Do., 29. Feb.

|

Stadthalle Germering

Betreuung vermeiden: Die häufigsten Fehler bei Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Hiermit möchten wir Sie herzlich zu unserem Vortrag zum Betreuungsrecht einladen. Wir werden die wichtigsten Fragen zum Thema Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen ansprechen und klären. Gerne steht Ihnen die Referentin nach dem Vortrag für Fragen zur Verfügung.

Betreuung vermeiden: Die häufigsten Fehler bei Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung
Betreuung vermeiden: Die häufigsten Fehler bei Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Zeit & Ort

29. Feb. 2024, 16:00

Stadthalle Germering, Landsberger Str. 39, 82110 Germering, Deutschland

Über die Veranstaltung

Im Vortrag informiert Rechtsanwältin Susanne Kilisch über gesetzliche Betreuung innerhalb eines gerichtlichen Betreuungsverfahrens oder vorausschauende private Vorsorge durch Vorsorgevollmacht.

Wer entscheidet über Ihre Angelegenheiten (Gesundheit, Vermögen, Aufenthalt, Postverkehr, Umgang etc.) im Notfall, Krankheit oder Alter? Mit dieser Frage sollten sich alle Personen ab Eintritt der Volljährigkeit beschäftigen und eine selbstbestimmte Regelung treffen. Großes Problem in der Praxis ist noch immer der missverständliche Begriff "Betreuung", worunter weder persönliche Zuwendung noch soziales Engagement durch Betreuer verstanden werden darf. Viele Betroffene und Angehörige wissen nicht, dass die Einrichtung einer gesetzlichen Betreuung jeden treffen kann und welche Belastungen sich dadurch nicht nur für die Betroffenen selbst, sondern auch für Angehörige ergeben können.

Der Vortrag informiert über:

- gesetzliche Regelungen des Betreuungsrechts (einschließlich Betreuungs- und Patientenverfügung), - die seit 01.01.2023 durch die Betreuungsreform geänderte Rechtslage, und den zentralen Punkt, mit dem die Einrichtung einer gesetzlichen Betreuung vermieden werden kann: DIE VORSORGEVOLLMACHT.

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page