top of page

Unsere Anwälte

Prof. Dr. jur. utr. Volker Thieler

Rechtsanwalt

BIO

1971    Erstes Juristisches  Staatsexamen an der                     Universität Würzburg

1974    Zweites Juristisches Staatsexamen und 

            Zulassung zum Anwalt - Promotion zum

            Dr. jur. utr.

1988    Gründung und Vorstand der Kester - 

            Haeusler - Stiftung in Fürstenfeldbruck 

1992    Gründung des Forschungsinstituts

            Betreuungsrecht der Kester-Haeusler-

            Stiftung

1995    Mitglied des Kuratoriums der Neugründung

            der Deutschen Schillerstiftung von 1859 in

            Weimar

1996    Honorarprofessor für Grundstücks- und

            Mietrecht

Durch die Vertretung zahlreicher einflussreicher Persönlichkeiten des aktuellen Zeitgeschehens sowie der Veröffentlichung einer Vielzahl juristischer Publi-kationen erreichte Prof. Dr. Thieler überregionale Bekanntheit.

FACHGEBIETE

Immobilienrecht

Mietrecht
Betreuungsrecht
Vorsorgevollmachtsrecht

Publikationen: 

bitte hier klicken
 

Rechtsanwalt Prof. Dr. Volker Thieler
IMG_6184_print_edited.jpg

Prof. Dr. Wolfgang Böh

Rechtsanwalt

Fachanwalt für Erbrecht

Fachanwalt für Steuerrecht

 

BIO

1998  Studium der Rechtswissenschaften an der 

          LMU München

2001/2003  Auslandsaufenthalt Miami - Tätigkeit mit

          Schwerpunkt Erbrecht bei der Kanzlei Baur &

          Klein, P.A.

2004  Zulassung zum Rechtsanwalt

2007  Promotion an der Universität Bayreuth

2008  Lehrauftrag an der Hochschule Anhalt 

2009  Lehrauftrag an der Universität HAM



FACHGEBIETE
Erbrecht

Steuerrecht

Betreuungsrecht

Schenkungsrecht

PUBLIKATIONEN:

bitte hier klicken

 Rechtsanwalt Oliver Thieler, LL.M.

Oliver Thieler, LL.M.

Rechtsanwalt 

BIO


1998  Studium Rechtswissenschaften an der 

          WWU  Münster

2004  Zulassung zum Rechtsanwalt 

2006  LL.M. (Masters of Law, USA)

2008  MBA (Masters of Business Administration, USA)

TÄTIGKEITSSCHWERPUNKTE:

  • Erbrecht

  • Immobilienrecht

  • Mietrecht

  • Stiftungsrecht

  • Betreuungsrecht und insbesondere auch das

  • Internationale (amerikanische) Kapitalanlagerecht mit dem Schwerpunkt Aktienrecht und Anlegerschutz.

JURISTISCHE NEBENTÄTIGKEITEN:

  • stellvertretend. Vorlesungen im Bereich Grundstücksrecht an der Fachhochschule Bernburg

  • ehemaliger Lehrbeauftragter der Fachschule Bernburg im Bereich Immobiliarsachenrecht

 

FORTBILDUNGEN:

  • Deutsche Anwaltsakademie – Fachlehrgang Miet- und Wohnungseigentumsrecht

  • Deutsche Anwaltsakademie – Intensivkurs Mietrecht

  • Juristische Fachseminare – Mietrecht Aktuell

  • Juristische Fachseminare – Aktuelles Mietrecht und Neues WEG

  • Zorn Seminare – Verkehrsordnungswidrigkeiten

  • Deutsche Anwaltsakademie – Betreuungsrecht und Verfahrenspflegschaft

  • Deutsche Anwaltsakademie – Haftung der Bank bei Immobilien - Kaptialanlagen

  • Deutsches Anwaltsinstitut – Internationale Nachfolgeplanung

  • Deutsches Anwaltsinstitut – Aktuelle Entwicklungen und Gestaltungsschwerpunkte bei vorweg-genommener Erbfolge und Nachfolgeplanung

  • Gesellschaft für Juristen - Information – Verwirkung beim Ehegattenunterhalt

  • RWS-Seminar – Bankrecht – Neue höchstrichterliche Rechtssprechung

Rechtsanwältin Susanne Kilisch

Susanne Kilisch

Rechtsanwältin

BIO


1996  Studium Rechtswissenschaften an  der 

          Eberhard-Karls-Universität Tübingen 

2001  Referendariat am Landgericht Ulm

2003  2. Staatsexamen

2003-2013 Intensivkurse Familienrecht und Erbrecht

2013  Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Forschungsinstitut

          Betreuungsrecht der Kester-Haeusler Stiftung, 

          Wolfratshausen

2018  Zulassung zur Rechtsanwältin

TÄTIGKEITSSCHWERPUNKTE:

– Vertretung von Betroffenen und Angehörigen innerhalb von

   Betreuungsverfahren

Zitat der Betreuungsstelle des Landratsamts Weilheim Schongau von 2023 in einem erfolgreichen Betreuungsverfahren: „Wir sehen in Fr. Ra’in Kilisch eine sehr sachliche Person, die sich gut in die Angelegenheit eingearbeitet hat und sowohl fachlich also auch emotional sehr ansprechend agiert. Unsere Gespräche waren stets von gegenseitigem Respekt und Sachlichkeit geprägt. Sie zeigte auch sehr viel Verständnis für die in dieser Angelegenheit hochempfindliche emotionalen Reaktionen der Beteiligten."

 

– Gestaltung rechtlicher Vorsorge durch Erstellung von Vorsorgevollmachten, Betreuungsverfügungen und Patientenverfügungen unter Einbeziehung aller Schnittstellen wie z. B. erbrechtlicher Regelungsbedarf und familiäre Strukturen

WISSENSCHAFTLICHE NEBENTÄTIGKEITEN:

Seit 2013: wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsinstitut Betreuungsrecht bei einer öffentlich-rechtlichen Stiftung mit dem Schwerpunkt auf Rechtsvergleichende und gutachterliche Auseinandersetzung mit Problemstellungen innerhalb von Betreuungsverfahren, Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen aus der Sicht von Betroffenen und Angehörigen

 

FORTBILDUNGEN:

-  Reguvis Fachseminare: Intensiv-Seminar

   Die Betreuungsrechtsreform 2023

-  Gesellschaft für Juristeninformation: Die Reform des

   Betreuungs- und Vormundschaftsrechts 2023

-  Ludwig-Maximilians-Universität München: Reform des

   Vormundschafts- und Betreuungsrechts

-  Deutsche Anwaltakademie: Erbfall und Schenkung im

   Betreuungsrecht unter Einbeziehung der neuen Rechtslage

   2023

-  MAV GmbH: Hybrid- Präsenz: Schnittstellen Erbrecht und

   neues Betreuungsrecht

bottom of page